Krieg in der UkraineDeine Hilfe zählt!

Hilfe für Menschen in der UkraineDon Bosco Nothilfe

In der Nacht zum 24. Februar 2022 hat Russland den Angriff auf die Ukraine gestartet. Die Invasion hat schon Tausende Todesopfer gefordert, darunter sind auch viele Kinder. Millionen Menschen – insbesondere Frauen und Kinder – sind auf der Flucht. Die Salesianer Don Boscos sind in vier Großstädten und insgesamt an acht Standorten in der Ukraine präsent. Mit festem Glauben, Mut und Improvisationstalent stehen sie den Menschen in der Ukraine bei.

Netzwerk der Hilfe

Eine Welle der Solidarität rollt von Don Bosco aus Deutschland, Polen, Rumänien, Moldawien und der Slowakei in die Ukraine. Täglich sind Transporte mit Hilfsgütern unterwegs. Pater Michal Wocial ist in der Ukraine geblieben und ist erleichtert über die Hilfe: „Die Hilfslieferungen des Don Bosco Netzwerks erreichen uns. So konnten wir bspw. Lebensmittel und einen Generator in eine benachbarte Gemeinde in den besetzten Gebieten bringen.“ Auch viele Freiwillige unterstützen die Don Bosco Nothilfe für die Ukraine.

Zentren der Hilfe

Auch Lviv (Lemberg) ist vom Krieg betroffen. Die Stadt nahe der Grenze zu Polen bleibt dennoch ein Don Bosco Zentrum der Hilfe. 450 Geflüchtete finden hier täglich Schutz und Obdach. Die Teams in der hauseigenen Bäckerei und Wäscherei versorgen sie. Sie arbeiten bis zur Erschöpfung. Neben den Einrichtungen in der Ukraine nehmen weitere Don Bosco Einrichtungen, auch in Deutschland, geflüchtete Kinder und Familien auf.

Miriam Zoeller und Andrea Schorn Spenderservice

Noch Fragen? Wir sind gerne für dich da!

Miriam Zöller und Andrea Schorn Spenderservice

02285396545
info(at)don-bosco-mondo.de