Ja, ich spende Euro

einmalig monatlich

Don Bosco Mondo e.V.
Pax-Bank
Konto 30 40 50 60 70
BLZ 370 601 93

IBAN DE10370601933040506070
BIC GENODED1PAX

© Andreas Mesli: www.mesli.de
News

Don Bosco in Sierra Leone kämpft gegen Ebola

Die Ebola-Pandemie in Sierra Leone ist weiterhin nicht unter Kontrolle. Die Nachwirkungen werden noch über Jahre Spürbar sein. Die Nachsorge von Ebola-Waisen und anderen von Ebola betroffenen Kindern ist bei Weitem nicht ausreichend. Das Don Bosco Zentrum Fambul in Freetown hat ein Interim Care Center eingerichtet. Hier finden 120 Kinder Platz, werden psychologisch betreut und in ihre (Groß-)Familien zurückgeführt. Das sind fast die Hälfte aller Plätze landesweit. Don Bosco Mondo unterstützt die Arbeit der Helferinnen und Helfer in Freetown. Die Maßnahmen zur Ebola-Bekämpfung sind eine Herkulesaufgabe. Wir brauchen Ihre Unterstützung!

[Stets aktuelle Updates, Hintergründe und Einzelheiten zur Epidemie und zu Fördermöglichkeiten finden Sie hier. Letztes Update vom 20.02.2015]

Indien: Die Straße ist kein Zuhause

Don Bosco schenkt Straßenkindern in Bangalore ein Zuhause.

Eine behütete Kindheit, liebevolle Eltern, unbeschwerte Tage mit Freunden und Geschwistern – für 18 bis 20 Millionen indische Kinder sind das unerfüllbare Träume. Diese Mädchen und Jungen leben auf und von der Straße. In acht Don Bosco Zentren in Bangalore bekommen die Kinder die Chance auf ein besseres Leben. [Erfahren Sie mehr und helfen Sie mit!]

#MailanMerkel: Für globale Gerechtigkeit

#MailanMerkel: Für globale Gerechtigkeit!

2015 ist ein Jahr der Entscheidungen: Im Juni findet der G7-Gipfel in Deutschland statt, im September der UN-Gipfel zu neuen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitszielen in New York und im Dezember die Klimakonferenz in Paris. Eine Stimme hat dort überall Gewicht: die von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Wird sie diese Gipfel nutzen, um endlich Antworten auf die drängenden Probleme wie Klimawandel, Ernährungskrise, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, Konflikte um Ressourcen und mangelnde Bildung zu fordern. Schreib ihr über unser Tool, was Dir wichtig ist: Globale Gerechtigkeit! [Jetzt mitmachen]

„Die Jugend ist unser Motor und Potential“

Don Bosco Forum 2015.

Don Bosco Forum 2015: BMZ-Staatssekretär Kitschelt über christliche Bildungsarbeit in der Entwicklungszusammenarbeit

Die Welt können wir nur mit Jugendlichen retten. Darüber waren sich Politiker, Kirchenträger, junge Menschen aus aller Welt und mehr als 600 Gäste beim Don Bosco Forum einig. Dr. Friedrich Kitschelt, Staatsekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) stellte heraus: „Dort wo Regierungen die Menschen von der Partizipation ausschließen, wo Korruption herrscht und Zivilgesellschaft sich nicht mehr entfalten darf, können wir keine Partnerschaft auf Regierungsebene eingehen. Aber wir dürfen die Menschen nicht im Stich lassen. Dort müssen und wollen wir mit nichtstaatlichen Organisationen (NRO) und Kirchen zusammenarbeiten“, so Kitschelt weiter. „Es ist ein großes Glück, Partner wie Don Bosco zu haben.“ [mehr]

Katholisch.de hat einen kurzen, eindrucksvollen Clip über das Forum und die Jugendkonferenz geschnitten [zum Video auf Youtube].