KfZ-Mechatronik auf den Philippinen

Die Porsche AG bringt Jugendliche in Manila mit einer guten Ausbildung auf die Überholspur und bremst den Fachkräftemangel aus.

Porsche macht aus ärmsten Jugendlichen gefragte Fachkräfte

Mit beruflicher Bildung bringt Porsche Jugendliche aus ärmsten Verhältnissen auf die Überholspur. Seit 2008 kooperiert der Konzern mit Don Bosco Mondo und den Salesianern Don Boscos. Der Sportwagenhersteller bildet in Manila / Philippinen und in Kapstadt / Südafrika technisch begabte junge Menschen zu KfZ-Service-Mechatronikern aus.

Gemeinsam schneller ans Ziel

Im Porsche Training and Recruitment Center Asia (PTRCA) in Manila werden jährlich 120 junge Männer und Frauen ausgebildet. Im Don Bosco Technical Institute nimmt das PTRCA rund 1.500 Quadratmeter mit seinen hochmodernen Theorieräumen und Ausbildungswerkstätten ein.

Die Auszubildenden durchlaufen die normale technische Grundausbildung bei den Salesianern Don Boscos. Danach spezialisieren sie sich in einem Aufbaukurs auf alle Marken des Volkswagen-Konzerns. Die KfZ-Service-Mechatroniker und Karosserietechniker sind weltweit gefragte Fachkräfte auf den starken Wachstumsmärkten, wie zum Beispiel Dubai.

Mit dem erfolgreichen Abschluss im PTRCA verschaffen wir jungen Erwachsenen nicht nur einen Zugang zum internationalen Arbeitsmarkt. Vielmehr erhalten sie eine echte Chance, ... die eigenen Lebensbedingungen spürbar zu verbessern und auch ihr familiäres Umfeld zu stärken.
Michael Drolshagen Leiter After Sales der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Azubis tanken Wissen, Können und PS – persönliche Stärke

Die Absolventen kommen aus schwierigen Verhältnissen. Ein Leben in Armut liegt hinter ihnen. Sie sind aufgewachsen mit Entbehrung, Gewalt, Kriminalität und Ausgrenzung. Dass ihnen jemand etwas zutraut und ihnen vertraut, ist für sie neu. Und genau das tun die Salesianer Don Boscos. Sie stärken und entwickeln die Persönlichkeit der Jugendlichen durch soft- und lifeskills, Werte, Gemeinschaftsaktivitäten und immer auch durch Sport und Spiel. Denn nur mit Selbstbewusstsein und einer starken Persönlichkeit fädeln sie sich gesellschaftlich auf der Überholspur ein.

So wie Jayson. Er erinnert sich gut, wie hart er und seine Familie um das tägliche Überleben kämpfen mussten. Mit großem Engagement und Talent absolvierte er seine Ausbildung. Inzwischen arbeitet Jayson als Spezialist für Porsche in Dubai. Mit seinem Gehalt kann er gut für sich selber sorgen – und unterstützt seine Familie auf den Philippinen. Neben einem komfortablen Haus konnte die Familie ein kleines Unternehmen gründen. So hat Jaysons Ausbildung nicht nur sein Leben, sondern das seiner gesamten Familie zum Guten gewendet.

Partner auf Augenhöhe...

Mit den Salesianern Don Boscos, Don Bosco Mondo und Porsche haben sich Partner zusammengefunden, die ihre unterschiedlichen Stärken für das gemeinsame Ziel erfolgreich einbringen: Junge benachteiligte Menschen werden durch berufliche Bildung zu einem würdevollen und selbstbestimmten Leben befähigt. Die vorhandenen Infrastrukturen und Netzwerke der weltweit aktiven Salesianer Don Boscos sind ihr großes Plus. Sie sind vor Ort diejenigen, die Land, Leute, Zielgruppe, Politik und den Markt kennen. Auch ihre schlanke Verwaltungsstruktur überzeugt. Vor allem aber eilt den Salesianern Don Boscos der ausgezeichnete Ruf ihrer Bildungseinrichtungen voraus.

Porsche ist ein schlagkräftiger internationaler Player, der durch qualitativ hochwertige Produkte und gelebte gesellschaftliche Verantwortung glänzt. Don Bosco Mondo als Fachorganisation für berufliche Bildung in der Entwicklungszusammenarbeit bringt die Stakeholder erfolgreich zusammen, entwickelt praxisnahe Curricula und greift auf einen breit aufgestellten Expertenpool zurück.