Trauer um Wolfgang Seibt

Don Bosco Mondo trauert um Wolfgang Seibt, der am 27. Januar 2020 in Wesel kurz nach Vollendung seines 91. Lebensjahres verstarb. Als langjähriges Vorstands- und Kuratoriumsmitglied hat er maßgeblich zum Aufbau des Vereins beigetragen, gehörte 20 Jahre dem Vorstand und später nochmals vierJahre dem Kuratorium von Don Bosco Mondo an.

Mit seiner Familie unterstützte er seit den 1980er Jahren Don Bosco Mondo auch beim Aufbau der Infrastruktur des Vereins und bei der Professionalisierung seiner Mitarbeitenden. Mit einer großzügigen Spende konnte beispielsweise das nach der Familie Seibt benannte Verwaltungsgebäude auf dem Bonner Don Bosco Campus erworben und renoviert werden, in dem heute 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Projekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche weltweit steuern.

Aber auch in Krisensituationen, wie der Nothilfe im Südsudan, waren Wolfgang Seibt und seine Familie an der Seite von Don Bosco Mondo. Er hat die Nöte der Menschen gesehen und gehandelt. Im Jahr 2013 wurde ihm für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Wir trauern um einen lebensfrohen, anpackenden, bescheidenen und vielfältig engagierten Menschen. Mit seiner pragmatischen Art war er Motor vieler Entwicklungen, die unseren Verein maßgeblich geprägt und vorangebracht haben. Wolfgang Seibt äußerte in seinen letzten Jahren oft den Wunsch, so wie der Hl. Johannes Bosco ohne einen Cent in der Tasche zu sterben, aber mit einer großen Frage und einer tiefen Sehnsucht. Wir hoffen und wünschen ihm, dass sich diese tiefe Sehnsucht nun erfüllt.
Die Mitglieder und Mitarbeitenden des Vereins Don Bosco Mondo und unzählige Projektpartner aus der Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos sind Wolfgang Seibt tief verbunden. Wir haben einen Freund, Förderer und Mentor verloren, dem wir im Gebet gedenken und ein ehrendes Andenken bewahren werden. Wolfgang Seibt wird im engsten Familienkreis beigesetzt.

Mehr über das Leben und Wirken von Wolfgang Seibt auch in unserem Spendermagazin
Hans-Jürgen Dörrich, Leiter der Unternehmenskooperation und eng mit Wolfgang Seibt verbunden, hat sein Wirken auf sehr persönliche Weise gewürdigt.