Nothilfe in Indien

Don Bosco Mondo hilft bei katastrophaler Flut in Indien

Not ist groß – Don Bosco aus Bonn stellt 50.000 Euro für die Soforthilfe

Der südwestliche Bundesstaat Kerala in Indien ist von der schlimmsten Flut seit mehr als 100 Jahren stark getroffen. Hunderte sind gestorben, Hunderttausende sind gestrandet. Die Salesianer Don Boscos helfen den Opfern mit einem Dach über dem Kopf, Nahrungsmitteln, sauberem Trinkwasser und Hygieneartikeln.

Kaum zu bewältigende Regenmassen

Überschwemmungen sind während der Monsunzeit im Bundesstaat Kerala nicht ungewöhnlich. Aber die Regenmassen der vergangenen Wochen haben 40 Flüsse über die Ufer treten lassen, 80 Dämme sind gebrochen und 37 Wasserreservoires mussten ihre Absperrungen öffnen.

Mehr als 370 Menschen verloren ihr Leben, Zehntausende ihr Zuhause, Hunderttausende mussten vor der Flut fliehen. Die Not ist groß, der Bedarf an Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Kleidung und einfachen Haushaltsgegenständen enorm.

Koordinierte Hilfe in der Not

 

Obwohl einige der 22 Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in der Region selbst betroffen sind, helfen sie, wo es geht. Koordiniert wird die Hilfe durch Pater Joy Nedumparambil SDB (Geschäftsführer BREADS Bangalore):

„Elf unserer Einrichtungen im Bundesstaat Kerala engagieren sich in der Nothilfe und helfen 24.000 Menschen. Drei Don Bosco Einrichtungen haben wir kurzerhand in Notunterkünfte umfunktioniert. Hier bekommen die Flutopfer sauberes Wasser, Lebensmittel, Medizin, Decken und Kleidung. Unsere Einrichtungen und ihre Schüler, Studenten, Jugendlichen und Seminaristen machen mit bei den Kampagnen #DoForKerala und #RebuildKerala. Dort, wo die Flut zurückgeht, packen sie bei den Aufräumarbeiten in ihren Stadtvierteln und Nachbarschaften an.“

Einige der 22 Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in der Region sind selbst betroffen sind und durch die Wassermassen lahmgelegt.

Mit Booten werden dringend benötigtes sauberes Trinkwasser und Lebensmittel zu den Betroffenen gebracht.

Diese Kinder haben mit ihren Familien Zuflucht gefunden in einer der drei zu Notunterkünften umfunktionierten Don Bosco Einrichtungen.

Hilfe aus Bonn

Don Bosco aus Bonn unterstützt die Arbeit der Salesianer Don Boscos in Kerala mit 50.000 Euro Soforthilfe. Den Gesamtschaden schätzt die indische Regierung auf 2,4 Milliarden Euro. Deshalb wird nach der ersten Unterstützung für die Flutopfer ein umfangreiches Wiederaufbauprogramm für die Region dringend notwendig sein.