Ja, ich spende Euro

einmalig monatlich

Don Bosco Mondo e.V.
Pax-Bank
Konto 30 40 50 60 70
BLZ 370 601 93
IBAN DE10370601933040506070
BIC GENODED1PAX

Sie sind hier: Projekte | Projektländer | Nothilfe in Indien: schwere Überschwemmungen in Chennai

Anja Wittner

gibt Ihnen gerne weitere Projektinformationen und Hinweise zu Fördermöglichkeiten:

0228 539 65-803

E-Mail

Nothilfe in Indien: Schwere Überschwemmungen in Chennai

Die Anlaufstelle für Straßenkinder in Chennai muss Instandgesetzt werden.
Die Anlaufstelle für Straßenkinder in Chennai muss Instandgesetzt werden.
Nicht alles in den Werkstätten des Ausbildungszentrums konnte rechtzeitig hochgelagert werden.
Nicht alles in den Werkstätten des Ausbildungszentrums konnte rechtzeitig hochgelagert werden.

Im Süden Indiens haben seit Anfang Dezember heftige Regenfälle zu schweren Überschwemmungen geführt. Vor allem die Millionenmetropole Chennai, Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu, ist betroffen. Und auch wenn acht Häuser und Einrichtungen der Salesianer Don Boscos beschädigt sind, leisten sie direkte Nothilfe für die Menschen vor Ort. Vor allem die Kinder und Jugendlichen sollen schnell wieder normalen Alltag erleben.

Die Salesianer Don Boscos in Chennai leisten seit dem 3. Dezember unmittelbare Nothilfe in acht stark betroffenen Gemeinden. Sie evakuierten Menschen und kochten 8.000 Essensrationen. „Viele Menschen hier haben ihre Unterkunft verloren und können sich kein Essen zubereiten“, berichtet Father Johnson, Direktor der Provinz Chennai. Für diese Betroffenen sind die Nothilfepakete mit Kerzen, Reis und dem gekochten Essen gerade lebensnotwendig. Jugendliche aus den Don Bosco-Zentren in Chennai engagieren sich freiwillig und helfen bei der Verteilung.

Nachhaltiger Wiederaufbau im Fokus

Um die Menschen mit dem Notwendigsten zu versorgen, organisieren die Salesianer Don Boscos Kleidung, Betten und Haushaltsmaterialien. Für rund 600 der betreuten Kinder müssen Schulbücher und andere Schulmaterialien neu beschafft werden. Auch die Einrichtungen der Salesianer Don Boscos, Wohnhäuser, Schulen, Jugend- und Ausbildungszentren, müssen teilweise instandgesetzt werden. Um das steigende Risiko von Infektionskrankheiten zu reduzieren, klären die Mitarbeiter in den Gemeinden über mögliche Ansteckungswege und einfache medizinische Präventionsmaßnahmen auf.

Jahrhundertregen

Der Süden Indiens ist am stärksten von den Regenmassen betroffen. Es fiel so viel Regen wie seit 100 Jahren nicht mehr. In der Millionenmetropole Chennai steht das Wasser in einigen Straßen bis zu zweieinhalb Meter hoch. Mehr als 250 Menschen sind bisher gestorben.

 

Überschwemmung in Indien.
Helfen Sie den Menschen in Chennai!