Ja, ich spende Euro

einmalig monatlich

Don Bosco Mondo e.V.
Pax-Bank
Konto 30 40 50 60 70
BLZ 370 601 93
IBAN DE10370601933040506070
BIC GENODED1PAX

Sie sind hier: Projekte | Projektländer | Baden-Württembergs First Lady besucht Don Bosco-Zentren in Indien

Baden-Württembergs First Lady besucht Don Bosco in Indien

Gerlinde Kretschmann, die First Lady Baden-Württembergs, besucht und unterstützt mit einer Delegation verschiedene Don Bosco-Einrichtungen in Indien und lernt die Arbeit von Don Bosco vor Ort intensiv kennen.

Die Freude über den Besuch und die Unterstützung der Delegation rund um die First Lady Baden-Württembergs ist groß. © Staatsministerium Baden-Württemberg
Große Freude über Besuch und Unterstützung der Delegation rund um die First Lady Baden-Württembergs. © Staatsministerium Baden-Württemberg
Die Kinder haben wochenlang für den Besuch Kretschmann´s geübt und begeistern mit Gesang und Tanz. © Staatsministerium Baden-Württemberg
Die Kinder haben wochenlang für den Besuch Kretschmann´s geübt.© Staatsministerium Baden-Württemberg
Die First-Lady steht Rede und Antwort und erfährt in Gesprächen mehr über die einzelnen Schicksale der ehemaligen Straßenkinder, die bei Don Bosco Zuflucht finden. © Staatsministerium Baden-Württemberg
Die First-Lady erfährt in Gesprächen mehr über die einzelnen Schicksale der ehemaligen Straßenkinder. © Staatsministerium Baden-Württemberg
Gerade für Mädchen und Frauen sind Wege aus der Unmündigkeit überlebenswichtig. © Staatsministerium Baden-Württemberg
Gerade für Mädchen und Frauen sind Wege aus der Unmündigkeit überlebenswichtig. © Staatsministerium Baden-Württemberg

Besuch des Don Bosco Shelters in Mumbai – eine Win-Win-Situation für alle Seiten

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann reiste eine Woche durch den indischen Bundesstaat Maharashtra, dem Partnerstaat Baden Württembergs. Für seine Frau, sozusagen die First Lady, Gerlinde Kretschmann durfte Don Bosco Mondo ein eigenes Programm vorschlagen.

In der Metropole Mumbai war sie mit der Delegation zu Gast im Don Bosco Shelter. Hier wird ehemaligen Straßenkindern ein neues Zuhause gegeben. Straßenkinder, die auf sich allein gestellt sind, bekommen eine warme Mahlzeit, Sicherheit und Orientierung. Was sie davon in Anspruch nehmen, entscheiden sie selbst.

Die First Lady will wissen, wie es diesen Kindern geht und hört sich ihre Lebensgeschichten an. Traditionell mit indischen Blumenketten geschmückt, verfolgt sie Gesang und Tanz, den die Kinder extra für sie eingeübt haben.

Wege aus dem Slum: Ein Treffen mit Frauen-Selbsthilfegruppen

Dharavi ist einer der größten Slums Asiens inmitten Mumbais. Hier lernt Kretschmann die Sozialarbeit der Salesianer Don Boscos intensiver kennen. Die Lebensumstände im Slum sind verheerend, es fehlt an Wasser, Lebensmitteln und medizinischer Versorgung für die hunderttausenden Bewohner.

Gerade für Frauen und Mädchen ist es immer noch schwer, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und aus dem Teufelskreis aus Armut zu entkommen. Im Gespräch mit verschiedenen Frauen-Selbsthilfegruppen erfährt Kretschmann, wie für sie Wege aus dem Slum, aus Armut und Unmündigkeit gelingen können.

Diese Gruppen haben als Hauptziel, den Lebensunterhalt für die Mitglieder und ihre Kinder zu sichern – ob mit Chapati, die u.a. an die Kantine des lokalen Krankenhauses geliefert werden, oder Lederwaren. Nach der offiziellen Gründung können sie ein kostenfreies Bankkonto führen, und sind damit zum ersten Mal als juristische Person sichtbar und handlungsfähig.