Ja, ich spende Euro

einmalig monatlich

Don Bosco Mondo e.V.
Pax-Bank
Konto 30 40 50 60 70
BLZ 370 601 93
IBAN DE10370601933040506070
BIC GENODED1PAX

Sie sind hier: Aktuelles | Newsarchiv

Nicht nur Bruder Lothar Wagner und seine Mitarbeiter in Freetown/Sierra Leone kämpfen gegen die Ebola-Epidemie und ihre Folgen. Auch bei Don Bosco in Lungi, dem zweiten Standort in Sierra Leone, in Liberia und Guinea ist Ebola...[mehr]

Anlässlich des Welttags für menschenwürdige Arbeit überreichte die Kampagne „Deine Stimme gegen Armut“, die Don Bosco Mondo aktiv unterstützt, ihr „Manifest für menschenwürdige Arbeit“ an die Vorsitzenden der Bundestagsausschüsse...[mehr]

Bereits seit Jahrzehnten unterstützt die Katholische Jugend in Wissen (Westerwald) mit ihrem jährlichen Jahrmarkt Don Bosco Projekte in aller Welt. Auch in diesem Jahr konnte ein solches die Macher überzeugen: Die Erlöse kommen...[mehr]

Kardinal Oscar Andres Rodriguez Maradiaga.

Kardinal Rodriguez Maradiaga appelliert an die Internationale Gemeinschaft im Nahen Osten endlich mehr humanitäre Hilfe zu leisten und kritisiert die Waffenlieferungen des Westens scharf, denn sie befeuern die Kriege nur noch...[mehr]

Im Sommercamp in Kafroun nahmen 350 junge Menschen teil, die meisten Flüchtlinge aus den Krisenherden.

In Syrien baut Don Bosco „Oasen des Friedens und der Hoffnung“ inmitten des Chaos und der Zerstörung. Pater Munir El Rai, in Aleppo geboren und aufgewachsen, berichtet mit großer Wehmut angesichts des Leids, aber auch mit Stolz...[mehr]

Die Schulen bleiben bis auf weiteres geschlossen, die Jugend so ihrer Chancen beraubt. © Julia Krojer

Von der Außenwelt abgeschirmt, das öffentliche Leben steht still, Investoren ziehen sich zurück, die Arbeitslosigkeit steigt: Die ohnehin bettelarmen Sierra Leone, Liberia und Guinea werden von der Ebola-Epidemie in ihrer...[mehr]

Julia Krojer und Veronika Reck

Interview mit Veronika Reck und Julia Krojer, Fachkräfte in Sierra Leone. Reck ist Psychologin und schult Mitarbeitende bei Don Bosco Fambul für den Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen. Krojer ist im Bereich...[mehr]

Über 1.400 junge Menschen in Belo Horizonte freuen sich: die neuen Räume ihres Berufsbildungszentrums sind endlich fertig. Sie genügen den Anforderungen moderner beruflicher Ausbildung. Der Umbau konnte Dank der Unterstützung aus...[mehr]

Fotos: ANS

In den beiden Don Bosco Zentren der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui herrscht Ausnahmezustand. Im ganzen Land tobt ein brutaler Bürgerkrieg. Jeder vierte Bürger ist auf der Flucht. Sie suchen Schutz in Kirchen, Schulen,...[mehr]

In den zerstörten Regionen geht der Wiederaufbau rasch voran, hier auf Bantayan Island (Nord-Cebu).

Auf den Philippinen geht der Wiederaufbau nach dem Taifun „Haiyan“ in großen Schritten voran. Knapp 10.000 Menschen konnten mit Hilfe Don Boscos ihre Häuser bereits reparieren. Beispielsweise konnten im Dorf Candahug bereits 50...[mehr]

Jahrmarkt Wissen unterstützt das Kinder-Rehazentrum in Bolivien![mehr]

Flut in Bosnien-Herzegowina: Ganze Häuser wurden von den Wassermassen über 100 Meter verrückt.

Mitte Mai traf ein Jahrhunderthochwasser die Bevölkerung in Bosnien-Herzegowina schwer. Bis heute dauern die Aufräumarbeiten an. Parallel beginnt auch jetzt schon der Wiederaufbau. Don Bosco hilft den Menschen, die fast alles...[mehr]

Don Bosco Mondo Jahresbericht 2013.

Im Jahresbericht 2013 hat Don Bosco Mondo die Debatte wie die Millenniums-Entwicklungsziele nach 2015 weiter verfolgt werden können im Blick. Der Fokus liegt dabei auf der Umsetzung „Ausbildung für alle“ in den Projekten. [mehr]

Die Mädchen in Jaffna sind im Krieg groß geworden. Bei den Don Bosco Schwestern können sie verpasstes Schulwissen individuell nachholen. © Matthias Graben/WAZ

In 25 Jahren hat ein brutaler Bürgerkrieg Sri Lanka in Schutt und Asche gelegt. Die Menschen stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. 20.000 Kinder sind ohne Vater und Mutter, ohne Schulabschluss, ohne Ausbildung - ohne Chance....[mehr]

Bisher hat Don Bosco Fambul den Insassen Wasser in Kanistern gebracht. Dies reicht nun nicht mehr aus, ein Brunnen wird gebohrt. © Julia Krojer

Im Jugendgefängnis Pademba Road in Freetown / Sierra Leone droht Wasserknappheit. Dem Staat fehlen die Mittel, den Jugendlichen ausreichend zu helfen. Gut, dass Don Bosco Fambul eine Lösung parat hat. Sie bauen einen Brunnen,...[mehr]